Nicht nur alte, perverse Männer wie ich erfreuen sich an animierten Weiblichkeiten aus Japan, mit ihren großen Augen und meist noch größeren Vorbauten, die Asuka, Nami oder Chie heißen. Auch Mädchen aus Tokio stehen auf ihre gezeichneten Schwestern und tapezieren am liebsten ihre kompletten Wohnungen mit Postern, Kissen und Figuren ihrer zahlreichen Obsessionen. Der Fotograf…