Eigentlich hört die Bevölkerung in Tokio momentan nichts anderes außer den “Frozen”-Soundtrack. Rauf und runter. Japanische Versionen, englische Versionen, Remix-Versionen mit knallhartem Beat drunter gemischt – und dazwischen ab und zu die Schmalzgesichter von One Direction. Aber weil amerikanische Werke nichts in den Tokyo Top Tracks verloren haben, gibt es hier eine komplett rassistische Edition…